Die Barbie-Puppe ist jetzt auch Richterin

Die in den Kinderzimmern auf der ganzen Welt so beliebte Barbie-Puppe, gibt es jetzt auch als Richterin mit Robe und Richterhammer zu kaufen.

Die Barbie-Puppe gilt als eine der bekanntesten und meistverkauften Puppen der Welt. Die amerikanischen Firma Mattel hatte ursprünglich die Idee für die Barbie-Puppe. Die Firma wurde 1945 gegründet und produzierte zunächst Bilderrahmen, Modeschmuck und Puppenmöbel, später auch anderes Spielzeug. Im Jahr 1959 präsentierte Mattel seine erste Puppe auf der American Toy Fair in New York präsentiert. Die erste Barbie gab es in blond und brünett, jeweils mit Pferdeschwanz und gelocktem Pony. Später passte Mattel die Puppe immer wieder den aktuellen Modetrends an. Inzwischen ist Barbie nicht nur Ärztin, sondern auch Pilotin, Meerjungfrau, Köchin, Ballerina und seit diesem Jahr auch Richterin!

Barbie Career of the Year!

Im Rahmen einer 2018 gestarteten Vorbild-Kampagne haben die von Mattel befragten Kinder den Beruf der Richterin zur “Barbie Career of the Year 2019” gewählt. Die Puppe gibt es deshalb neuerdings in Robe zu kaufen. Statt Handtäschchen und Hündchen wird die Barbie-Puppe mit dem – in den USA üblichen – Richterhammer geliefert. “Der Richterberuf als einer der angesehensten Berufe nicht nur in der Juristerei, sondern auch in der Gesellschaft als Ganzes gibt ein tolles Vorbild für Kinder ab”, sagte eine Sprecherin von Mattel auf Nachfrage des Portals Legal Tribune Online (LTO)

Beworben wird die Puppe unter anderem mit Aussagen wie: „Mit der Barbie Richterin-Puppe wird das Kinderzimmer zum Gerichtssaal. In dem das Kind als Richterin die Entscheidungen trifft.“ Ob das alle Eltern so gut finden? Außerdem: „Die Puppe besitzt einen Richterhammer und Resonanzblock, mit dem junge Gerechtigkeitshüter den Raum zur Ordnung rufen und wichtige Urteile verkünden können.“ Und: „Ihr berufsbezogener Look besteht aus einer schwarzen Robe mit weißem Spitzenkragen. In der Freizeit trägt sie ein blaues Kleid mit Blumenmuster und schwarze Schuhe.“

Auch wenn das Frauenbild, das die Barbie-Puppen durch ihre Proportionen vermitteln, mehr als umstritten ist, finden wie es toll, dass der Beruf der Richterin auf diese Weise mehr Aufmerksamkeit bekommt. Vielleicht lässt sich so das eine oder andere Mädchen in seiner Berufswahl inspirieren.


Die Richter-Babrie bei Amazon: https://www.amazon.de/
Funstelle: https://www.lto.de/

Redaktion
Redaktion
JURios. Kuriose Rechtsnachrichten. Kontakt: redaktion@jurios.de

Related Articles

Social Media

3,224NachfolgerFolgen
904NachfolgerFolgen
Download on the App Store
Jetzt bei Google Play

Letzte Artikel