Fauxpas: Vor Gericht wird unveröffentlichter Song von Ed Sheeran abgespielt

Der britische Sänger Ed Sheeran muss sich momentan vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, seinen Song “Shape of You” teilweise von einem älteren Song abgeschrieben zu haben. Vor Gericht passierte jetzt ein unverzeihlicher Fauxpas: Es wurde versehentlich ein noch unveröffentlichter Song des Künstlers abgespielt.

Fünf Jahre nach der Veröffentlichung des Songs “Shape of You” muss sich der britische Sänger Ed Sheeran wegen einer Urheberrechtsverletzung vor Gericht verantworten. Die am 6. Januar 2017 veröffentlichte Leadsingle war ein weltweiter Erfolg und wurde auf Spotify über drei Milliarden mal abgespielt. Der Song soll Sheeran über 15 Millionen Euro eingebracht haben und ist sein bisher erfolgreichster Hit. Doch um das Musikstück rankt sich inzwischen auch ein großer Rechtsstreit. Sam Chokri (aka Sami Switch) und Ross O’Donoghue werfen Sheeran vor, teile des Songs geklaut zu haben. Sie verklagten Sheeran deswegen bereits im Sommer 2018 vor Gericht. Der Brite soll sich am Lied “Oh Why” aus dem Jahr 2015 bedient und einfach die Geschwindigkeit geändert haben.

“Shape of you” oder “Oh why”

Daraufhin behielt die “Performing Rights Society” – kurz PRS – alle Zahlungen von “Shape of You” ein. Sheeran bestreitet, bei “Shape of You” abgeschrieben zu haben. Der Brite verklagte wiederum Chokri wegen Rufschädigung. Im März 2022 stand der Superstar schließlich vor Gericht und sagte aus. Dabei gab er unter anderem an, mit verschiedenen Songwritern zusammenzuarbeiten. Es sei hinterher oft schwer, festzustellen, wer die einzelnen Teile eines Liedes tatsächlich geschrieben habe. Sheeran gab an, dass er “immer versucht, jeden, der einen Beitrag zu einem meiner Songs leistet, fair zu würdigen” und fügte hinzu, dass er “so gewissenhaft wie möglich war und sogar Leuten, von denen ich glaube, dass sie nicht mehr als ein bloßer Einfluss für ein Songwriting-Element waren, Credits gegeben hat”.

Unveröffentlichter Song versehentlich abgespielt

Für großen Aufruhr sorgte ein Vorfall am zweiten Tag, an dem Sheeran vor Gericht befragt wurde. Das Gericht spielte einen Musiktitel vor, der zu einem noch unveröffentlichten Song Sheerans gehörte. Das Gericht entschuldigte sich später bei dem Künstler für den Fehler. Auf dem Computer von Steven McCutcheon, einem der Co-Autoren von “Shape of You”, sei versehentlich ein falscher Ordner geöffnet worden.

Bevor ein finales Urteil gefällt wird, wird es wahrscheinlich noch einige Zeit dauern.

Für Sheeran ist es nicht das erste Mal, dass er vor Gericht stand. Auch für seine Single “Photograph” aus dem Jahr 2015 wurde er verklagt. Martin Harrington und Thomas Leonard erhielten in einer außergerichtlichen Einigung schließlich einen Anteil an den Tantiemen des Songs und eine Pauschalsumme von 4 Millionen Pfund.


Fundstelle: https://www.lto.de/

Ähnliche Artikel

Social Media

6,795FollowerFolgen
2,166FollowerFolgen
Download on the App Store
Jetzt bei Google Play

Letzte Artikel