Hochzeitssong führt zu sofortiger Scheidung

Es soll die schnellste Scheidung im Irak gewesen sein: Nur wenige Minuten nach der Trauung wünschte sich die Braut einen Song, der dem Bräutigam und dessen Familie so missfiel, dass die sofortige Scheidung gefordert wurde.  

Stimmt der Musikgeschmack nicht, ist das für einige ein Dealbreaker bei der Partnersuche. Dennoch ist es kurios, wenn ausgerechnet der Musikwunsch bei der Hochzeitsfeier zum Scheidungsgrund wird. Der musikalische Übeltäter heißt in diesem Falle „Mesaytara“ (Arabisch für „dominant“) – es ist ein Song von der syrischen Schauspielerin und Sängerin Lamis Kan. Er wurde 2021 veröffentlicht und handelt von Kontrolle und Eifersucht in der Beziehung.

Verhängnisvolle Musikwahl der Braut

Im Songtext heißt es ins Deutsche übersetzt etwa:

„Dominant, ich werde über dich herrschen
Wenn du auf der Straße ein Mädchen siehst
Werde ich dich dazu bringen, wegzuschauen
Ja, ich bin dominant
Du Zuckerstück
Wenn du bei mir bist, musst du mir gehorchen“

Die Beweggründe der Braut, zu diesem Song tanzen zu wollen oder mögliche weitere Konfliktpunkte sind nicht bekannt. Für den Bräutigam war die Entscheidung jedenfalls so gravierend, dass er den frisch geschlossenen Bund fürs Leben nach nur wenigen Minuten wieder auflösen wollte. Das kontroverse Lied missfällt jedoch nicht nur ihm, auch bei mindestens einer anderen Hochzeit soll es ebenfalls für Ärger gesorgt haben.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet: Trennungsjahr ist Pflicht

Welche Möglichkeiten gäbe es in so einem Fall in Deutschland, sich schnell wieder scheiden zu lassen? Auch wer nur wenige Minuten verheiratet ist, muss im Regelfall das Trennungsjahr vollziehen, bevor die Scheidung bei Gericht eingereicht werden kann. Eine Abkürzung wegen kurzer Ehedauer gibt es nicht. Schließlich soll das Paar es sich gut überlegen, ob seine Ehe wirklich endgültig gescheitert ist. Nur in sogenannten Härtefällen nach § 1565 BGB, in denen es dem:der Ehepartner:in nicht zuzumuten ist, die Ehe weiter aufrecht zu erhalten, ist eine Scheidung früher möglich. Typische Anwendungsfälle sind häusliche Gewalt oder eine Schwangerschaft innerhalb einer neuen Beziehung. Eine misslungene Musikwahl bei der Hochzeit würde im Vergleich wohl kaum einen Härtefall begründen. Das Gericht müsste dies aber im Einzelfall prüfen.

Wer das Trennungsjahr geschafft hat, kann jedoch beruhigt die Scheidung beantragen. Im Gegensatz zur Rechtslage in anderen Ländern spielt auch der Grund für die Scheidung im deutschen Recht keine Rolle mehr. Es wird also z.B. nicht geprüft, ob einer der Ehepartner Ehebruch begangen hat. Stattdessen wird nach dem Trennungsjahr vermutet, dass die Ehe endgültig zerrüttet ist. Zwar kann der:die Ehepartner:in widersprechen, nach drei Jahren Trennung wird das Gericht aber auch gegen dessen:deren Willen die Scheidung beschließen.


Quelle: https://www.heute.at/

Cathleen Meiling Krohn
Cathleen Meiling Krohnhttp://www.scheidung.de
Frau Ass. jur. Cathleen Meiling Krohn B.A. verfasst auf dem Blog von scheidung.de Artikel zu Online-Scheidung, Unterhaltsfragen und anderen Themen des Familienrechts.

Ähnliche Artikel

Social Media

5,562FollowerFolgen
1,503FollowerFolgen
Download on the App Store
Jetzt bei Google Play

Letzte Artikel