Namensstreit: Pub in Cornwall wird vom Vogue-Magazin verklagt

Ein kleiner Pub in Cornwall hat Post vom Vogue-Magazin bekommen. Die Vogue fordert den gleichnamigen Pub auf, seinen Namen zu ändern. Das Problem: Der Pub war zuerst da!

Das Star Inn at Vogue befindet sich in dem kleinen Dorf Vogue in der Nähe von Redrut (Großbritannien). Der Inhaber der Dorfkneipe bekam nun Post von der Vogue. In dem Anwaltsschreiben fordert das Modemagazin ihn auf, den Pub umzubenennen. Der Wirt des Star Inn at Vogue, Mark Graham, bezeichnet den Brief als “urkomisch”. Denn: Der Pub ist mindestens 150 Jahre alt. Und heißt schon immer so wie heute. Das Modemagazin Vogue wurde hingegen erst 1892 gegründet.

In dem Brief hieß es: “We are concerned that the name you are using is going to cause problems because, as far as the general public is concerned, a connection between your business and ours is likely to be inferred. Please would you kindly let us know what field of business your company is trading/intending to trade, and whether you will change your company’s name in order to avoid problems arising.”

Britischer Pub älter als das Modemagazin

Graham gab gegenüber der BBC an, dass er das Schreiben zunächst für einen Scherz Einheimischer gehalten habe. Doch der Absender stellte sich als echt heraus. Graham schrieb der Vogue also, dass der Name des Pubs nach dem Namen des Dorfes gewählt sei, in dem der Pub sich befinde. Und dieses Dorf gebe es schon seit über 200 Jahren. Außerdem könne er nachweisen, dass auch die Kneipe bereits seit über 150 Jahren den Namen Star Inn at Vogue trage.

Das Schreiben des Modemagazins wurde bereits im März verschickt und forderte eine Antwort innerhalb von sieben Tagen. Andernfalls werde man “geeignete Abhilfemaßnahmen” ergreifen. Graham betont gegenüber den Medien, er habe seine Antwort innerhalb dieser Frist abgeschickt. Und tatsächlich: Wenig später erhielt er eine offizielle Antwort der Vogue, in der es hieß: “You are quite correct to note that further research by our team would have identified that we did not need to send such a letter on this occasion.”

Ein peinlicher Reinfall für die Rechtsabteilung der Vogue. Denn, dass es den Pub schon länger gibt als das Magazin hätte man mit einer einfachen Google-Suche in Erfahrung bringen können. Mal davon abgesehen, dass es keinerlei Verwechslungsgefahren zwischen einer Dorfkneipe in Cornwall und einem der größten Modemagazine der Welt gibt.

Auf Google hat das Star Inn at Vogue übrigens eine 4,6 Sterne Bewertung bei über 300 Rezensionen.


Fundstelle: https://www.bbc.com/

Redaktion
Redaktion
JURios. Kuriose Rechtsnachrichten. Kontakt: redaktion@jurios.de

Ähnliche Artikel

Social Media

6,795FollowerFolgen
2,166FollowerFolgen
Download on the App Store
Jetzt bei Google Play

Letzte Artikel