Start Rechtsgebiete Zivilrecht

Zivilrecht

Kündigung nach Verzehr von Schoko-Weihnachtsmann

Einem Arbeitnehmer wurde gekündigt, weil er einen Schoko-Weihnachtsmann aus dem Sortiment gegessen haben soll. Dagegen erhob er Kündigungsschutzklage.

Wer ist wer – Weihnachtsmann und Nikolaus im Fokus der Rechtsprechung

Weihnachtsmann oder Nikolaus? Über das unterschiedliche Aussehen entbrannte ein Rechtsstreit vor dem LG Düsseldorf über ein Geschmacksmuster.

Weihnachtliche Wortspiele: Vom Wurm gewurmt

Vor dem AG Aalen klagte ein Mann auf Schmerzensgeld, weil sich in der Bio-Paprika beim Weihnachtsessen Würmer befunden haben.

Familienrecht: Keine Weihnachtsgeschenke Anzeichen für elterliches Desinteresse

Das OLG Dresden hat entschieden, dass es gegen ein gemeinsames Sorgerecht spricht, wenn der getrenntlebende Vater sein Desinteresse an den gemeinsamen Kindern dadurch zeigt, dass er ihnen keine Weihnachtsgeschenke zukommen lässt.

Gemeinsame Katzen gehören nach Trennung dem Beschenkten

Nach der Trennung eines Paares gehören die gemeinsamen Hauskatzen demjenigen, der sie geschenkt bekommen hat.

Königlicher Badeurlaub kein “Bildnis der Zeitgeschichte”

Nachdem die BILD Urlaubsfotos des niederländischen Königspaares veröffentlicht hatte, musste das LG Köln über eine einstweiligen Verfügung ebenjenes Königspaares gegen die Boulevard-Zeitung entscheiden.

Guten Tag – Das Recht auf eine non-binäre Anrede

Das Langericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass beim Fahrkartenverkauf im Internet eine neutrale Anrede angeboten werden muss.

Metzger muss 10.000€ zahlen, weil Stier-Skulptur auf Jungen fällt

In Bayern kippte einem Jungen vor einer Metzgerei die 200 Kilogramm schwere Bronzeskulptur eines Stiers auf die Hand. Der Vater klagt nun auf Schmerzensgeld.

Social Media

2,634NachfolgerFolgen
604NachfolgerFolgen
Download on the App Store
Jetzt bei Google Play

Letzte Artikel