Start Recht schlüpfrig

Recht schlüpfrig

Penisverkrümmung kein Fall für die Krankenkasse

Das LSG Niedersachsen-Bremen hat entschieden, dass eine Krankenkasse nicht verpflichtet ist, die Kosten der Behandlung einer Penisverkrümmung zu übernehmen.

Kein Mindestabstand im Sex-Kino!

Der Betreiber eines Sex-Kinos hat vor Gericht gegen die Stadt Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) gewonnen. Die Stadt wollte dem Etablissement vorschreiben, dass nur Mitglieder eines Haushalts einen Raum belegen dürften.

Polizei beschlagnahmt 300.000 gebrauchte Kondome, die für den Weiterverkauf bestimmt waren

Die Polizei in Vietnam hat mehr als 300.000 gebrauchte Kondome beschlagnahmt, die im Süden des Landes gekocht, getrocknet und zum Verkauf angeboten worden waren.

Gericht bestätigt Untersagung von Gangbang-Veranstaltung

Die Stadt Aachen hat bereits im April 2018 eine Sex-Veranstaltung untersagt. Dagegen wendeten sich die Veranstalter und klagten auf Zulassung der Gangbang-Veranstaltung.

Mann vergisst Sexspielzeug in Partnerin. Körperverletzung?

Ein Mann hatte Sexspielzeug in seiner Sexualpartnerin vergessen und muss sich deswegen jetzt wegen Körperverletzung vor dem Amtsgericht Mönchengladbach-Rheydt verantworten.

Mann verklagt Eltern wegen vernichteter Pornosammlung

Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Indiana verklagt seine eigenen Eltern, weil diese seine wertvolle Pornosammlung vernichtet haben.

Erschleichung des außerehelichen Beischlafs bis 1969 strafbar

Bis ins Jahr 1969 war die Erschleichung des außerehelichen Beischlafs in Deutschland strafbar.

Fällt Querschnittslähmung durch Sex in die Unfallversicherung?

Eine Frau stürzte beim Sex und zog sich dabei eine Querschnittslähmung zu. Nun verklagt sie ihre Unfallversicherung.

Social Media

3,224NachfolgerFolgen
904NachfolgerFolgen
Download on the App Store
Jetzt bei Google Play

Letzte Artikel